Schachpartie Sjodahl - Grinis: Eugen Grinis Schachschule - einfach besser Schach spielen

Schachschule ] [ Impressum ] [ Inhaltverzeichnis ] [ Шахматная школа ] [ Absperren von Figuren ] [ Bauernopfer ] [ Chess Quotations ] [ Direkter Königsangriff ] [ Drohung ] [ DWZ-Rechner ] [ ECO-Codes ] [ ECO Codes English ] [ ECO Codes Russian ] [ Endspiel ] [ Eröffnungsfallen ] [ Freibauer ] [ Geschlossenes Zentrum ] [ Grundzüge der Eröffnungslehre ] [ Grundzüge des Schachspiels ] [ Initiative ] [ Isolierter Bauer ] [ Karlsbade Struktur ] [ Läufer gegen Springer ] [ Läuferpaar ] [ Offene Linien ] [ Partien betrachten ] [ Qualitätsopfer ] [ Raumvorteil ] [ Schach-Quiz ] [ Schach spielen gegen Computer ] [ Schachzitate ] [ Spiel auf zwei Flügeln ] [ Springer und Läufer ] [ Stellungsbeurteilung ] [ Strategie und Taktik ] [ Verteidigung ] [ Wert der Figuren ] [ 3526 Schachkombinationen ] [ 999 Schachendspiele ] [ 99 besten Partien der Schachgeschichte ] [ Abgelehntes Damengambit ] [ Aljechin-Verteidigung ] [ Anatoli Karpov, 3079 Partien ] [ Angenommenes Damengambit ] [ Angriff und Verteidigung ] [ Bauernendspiele ] [ Bauernketten ] [ Bauernzentrum ] [ Bird-Eröffnung ] [ Bogoljubow-Indische Verteidigung ] [ Budapester Gambit ] [ Caro-Kann-Verteidigung ] [ Damenbauernspiele ] [ Damenendspiele ] [ Damengambit Abtauschvariante ] [ Damenindische Verteidigung ] [ Emanuel Lasker, 440 Partien ] [ Englische Eröffnung ] [ Fischerís 100 Partien ] [ Französische Verteidigung ] [ Garry Kasparov, 1878 Partien ] [ Goring Gambit ] [ Grünfeld-Indische Verteidigung ] [ Hängende Bauern ] [ Holländische Verteidigung ] [ Holländische Verteidigung, Leningrader System ] [ Igel-System ] [ Isolani ] [ Karlsbad Minoritätsangriff ] [ Kasparov gegen Kramnik, 99 Partien ] [ Katalanische Eröffnung ] [ Königsgambit ] [ Königsindische Verteidigung ] [ Königsindische Verteidigung, Awerbach-System ] [ Königsindische Verteidigung, Fianchetto-System ] [ Königsindische Verteidigung, Klassisches System ] [ Königsindische Verteidigung, Sämisch-System ] [ Königsindische Verteidigung, Vierbauernangriff ] [ Kurze Partien ] [ Larsen-Eröffnung ] [ Leichtfigurenendspiele ] [ Mikhail Tal, 3110 Partien ] [ Moderne-Benoni-Verteidigung ] [ Morra Gambit ] [ Nimzowitsch-Indische Verteidigung ] [ Offene Spiele ] [ Paul Morhy, 400 Partien ] [ Pirc-Ufimzew-Verteidigung ] [ Reti-Eröffnung ] [ Robert James Fischer, 853 Partien ] [ Russische Verteidigung ] [ Sizilianische Verteidigung ] [ Sizilianische Verteidigung, Alapin-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Drachenvariante ] [ Sizilianische Verteidigung, Geschlossenes System ] [ Sizilianische Verteidigung, Maroczy-System ] [ Sizilianische Verteidigung, Najdorf-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Paulsen-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Richter-Rauser-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Rossolimo-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Scheveninger Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Sweschnikow-Variante ] [ Skandinavische Verteidigung ] [ Slawische Verteidigung ] [ Sokolski-Eröffnung ] [ Spanische Partie ] [ Taktische Schachpartien ] [ Tarrasch-Verteidigung ] [ Tschigorin-Verteidigung ] [ Turmendspiele ] [ Wilhelm Steinitz, 475 Partien ] [ Wolga-Benkö-Gambit ]

Für die niedrigen Bildschirmauflösunge diese Seite mit Frames - festes Brett
 









Eine spannende Partie

Sjodahl, P (2410) - Grinis, Eugen (2200) [A57]
Duisburg-Schnellschach, 25.04.1998
[Grinis, Eugen]

1.d4 Sf6 2.c4 c5 3.d5 b5 4.cxb5 a6 5.e3 Oft schlägt Weiß an dieser Stelle gegen Wolga - Benkö - Gambit auf a6 und öffnet dann mit 6.e2-e4 das Zentrum. Das kostet ihn allerdings die Rochade. In anderen Varianten sucht Weiß den eben erwähnten Rochadeverlust zu umgehen; er greift zum Fianchetto g3 nebst Lg2. Das kostet ihn aber zunächst den gewünschten Einfluss auf das Zentrum. Das hier gespielte 5.e2-e3 sucht die beiden genannten Nachteile zu vermeiden; allerdings muss Weiß in Kauf nehmen, dass eine spätere Zentrums-Strategie oft den Tempoverlust e3-e4 nach sich zieht. Man kann nicht alles haben! 5...g6 6.Sc3 Lg7 7.a4!?+/- d6 8.Lc4! 0-0 9.Sge2! Weiß hat einen bestimmten Entwicklungsplan, der zu der guten Stellung mit einem Mehrbauern führt. 9...axb5?! [ 9...Sbd7!? 10.bxa6 Lxa6 11.Lxa6 Txa6 12.0-0 Da8 13.e4 Tb8 14.Ta3 Tb4+/= ] 10.Sxb5 Sa6?! Dieser Springer geht nach b4, wo er schön aber schlecht stehen wird, weil er dort keine wichtigen Punkte angreift. 11.0-0 Sb4 12.Sec3 Weiß verstärkt den Springer b5 mit dem anderen und blockiert damit das ganze schwarze Gegenspiel am Damenflügel. 12...La6 13.e4 Jetzt beginnt Weiß sein Spiel im Zentrum und am Königsflügel. 13...Sd7 14.Lg5 Sb6 15.Le2 Te8 Schwarz kann keinen guten Plan finden. 16.Dd2 Dd7 17.h3 Teb8 18.Lh6 Lh8 19.Tad1? Taktisch schlecht gespielt. Weiß wollte b2-b3 spielen, ohne den Turm a1 auf der Diagonale a1-h8 unter Beschuss des Läufers h8 zu lassen, hat aber den möglichen schwarzen Schlag übersehen. 19...Sc8? Schwarz revanchiert sich. Hat aber was geplant. [ 19...Sxa4! 20.Sxa4 ( 20.Ta1 Lxb5 21.Lxb5 Lxc3 22.Lxd7 Lxd2 23.Lxd2 Sxb2=/+ ) 20...Lxb5 21.Lxb5 Dxb5 22.Sc3 Dc4=/+ ] 20.b3 Sa7 Schwarz greift die wichtigste weiße Figur an. 21.f4 Sxb5 22.Sxb5 Lxb5 23.Lxb5 Txb5!? Schwarz opfert die Qualität, gewinnt seinen Minusbauern zurück, seinen Turm kann in die zweite Reihe eindringen und vielleicht dem Weißen das Leben etwas schwerer machen. Ob das Opfer aber korrekt ist, bin ich nicht überzeugt. 24.axb5 Ld4+ 25.Kh1 Ta2 26.Dc1? [ 26.De1! Dxb5 ( 26...Sc2? 27.De2!+- ) 27.Dg3+/- De2 28.Tfe1 Dh5 29.Dg5+- ] 26...Tc2! 27.Da3 Ta2! Vielleicht hat Weiß das nicht gesehen. Die starke Dame kann für sich kein gutes Feld finden. 28.Dc1 Tc2! 29.Db1?! Weiß spielt auf Gewinn?! [ 29.Da3 Ta2= Remis.] 29...Dxb5 [ 29...Tb2? 30.Da1 Ta2?? 31.Txd4! Txa1 32.Txa1 Db7 ( 32...cxd4?? 33.Ta8+ ) 33.Txb4!! cxb4 34.b6! f5 35.Ta7 Db8 36.Txe7 Dxb6 37.Tg7+ Kh8 38.Tf7!!-+ Die Dame kann gegen den Turm und den Läufer nichts machen.] 30.Txd4!? Der Läufer ist so stark, dass Weiß die Qualität zurückgibt. 30...cxd4 31.Te1? [ 31.Tc1! Dc5 32.Txc2 Sxc2 33.Df1+/- ] 31...f6 32.Da1 Dc5 33.Da8+ Dc8 34.Da7 Tc7!= 35.Dxd4?? Verzweifelnd macht Weiß in Zeitnot einen entscheidenden Fehler. [ 35.Da5 Tc3! 36.Dxb4 Txh3+! 37.gxh3 Dxh3+ 38.Kg1 Dg3+= ] 35...Sc2 Springergabel. Weiß verliert den ganzen Turm.  
0-1