Eugen Grinis Schachschule - einfach besser Schach spielen: Schachpartie Pulnikov-Grinis

Schachschule ] [ Impressum ] [ Inhaltverzeichnis ] [ Шахматная школа ] [ Absperren von Figuren ] [ Bauernopfer ] [ Chess Quotations ] [ Direkter Königsangriff ] [ Drohung ] [ DWZ-Rechner ] [ ECO-Codes ] [ ECO Codes English ] [ ECO Codes Russian ] [ Endspiel ] [ Eröffnungsfallen ] [ Freibauer ] [ Geschlossenes Zentrum ] [ Grundzüge der Eröffnungslehre ] [ Grundzüge des Schachspiels ] [ Initiative ] [ Isolierter Bauer ] [ Karlsbade Struktur ] [ Läufer gegen Springer ] [ Läuferpaar ] [ Offene Linien ] [ Partien betrachten ] [ Qualitätsopfer ] [ Raumvorteil ] [ Schach-Quiz ] [ Schach spielen gegen Computer ] [ Schachzitate ] [ Spiel auf zwei Flügeln ] [ Springer und Läufer ] [ Stellungsbeurteilung ] [ Strategie und Taktik ] [ Verteidigung ] [ Wert der Figuren ] [ 3526 Schachkombinationen ] [ 999 Schachendspiele ] [ 99 besten Partien der Schachgeschichte ] [ Abgelehntes Damengambit ] [ Aljechin-Verteidigung ] [ Anatoli Karpov, 3079 Partien ] [ Angenommenes Damengambit ] [ Angriff und Verteidigung ] [ Bauernendspiele ] [ Bauernketten ] [ Bauernzentrum ] [ Bird-Eröffnung ] [ Bogoljubow-Indische Verteidigung ] [ Budapester Gambit ] [ Caro-Kann-Verteidigung ] [ Damenbauernspiele ] [ Damenendspiele ] [ Damengambit Abtauschvariante ] [ Damenindische Verteidigung ] [ Emanuel Lasker, 440 Partien ] [ Englische Eröffnung ] [ Fischerís 100 Partien ] [ Französische Verteidigung ] [ Garry Kasparov, 1878 Partien ] [ Goring Gambit ] [ Grünfeld-Indische Verteidigung ] [ Hängende Bauern ] [ Holländische Verteidigung ] [ Holländische Verteidigung, Leningrader System ] [ Igel-System ] [ Isolani ] [ Karlsbad Minoritätsangriff ] [ Kasparov gegen Kramnik, 99 Partien ] [ Katalanische Eröffnung ] [ Königsgambit ] [ Königsindische Verteidigung ] [ Königsindische Verteidigung, Awerbach-System ] [ Königsindische Verteidigung, Fianchetto-System ] [ Königsindische Verteidigung, Klassisches System ] [ Königsindische Verteidigung, Sämisch-System ] [ Königsindische Verteidigung, Vierbauernangriff ] [ Kurze Partien ] [ Larsen-Eröffnung ] [ Leichtfigurenendspiele ] [ Mikhail Tal, 3110 Partien ] [ Moderne-Benoni-Verteidigung ] [ Morra Gambit ] [ Nimzowitsch-Indische Verteidigung ] [ Offene Spiele ] [ Paul Morhy, 400 Partien ] [ Pirc-Ufimzew-Verteidigung ] [ Reti-Eröffnung ] [ Robert James Fischer, 853 Partien ] [ Russische Verteidigung ] [ Sizilianische Verteidigung ] [ Sizilianische Verteidigung, Alapin-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Drachenvariante ] [ Sizilianische Verteidigung, Geschlossenes System ] [ Sizilianische Verteidigung, Maroczy-System ] [ Sizilianische Verteidigung, Najdorf-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Paulsen-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Richter-Rauser-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Rossolimo-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Scheveninger Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Sweschnikow-Variante ] [ Skandinavische Verteidigung ] [ Slawische Verteidigung ] [ Sokolski-Eröffnung ] [ Spanische Partie ] [ Taktische Schachpartien ] [ Tarrasch-Verteidigung ] [ Tschigorin-Verteidigung ] [ Turmendspiele ] [ Wilhelm Steinitz, 475 Partien ] [ Wolga-Benkö-Gambit ]

 









Bauernopfer für Initiative

Pulnikov (1900) - Grinis, Eugen (2100) [A34]
Sevastopol Stadtmeisterschaft, 11.1981
[Grinis, Eugen]

1.Sf3 c5 2.c4 Sf6 Englische Eröffnung. Diese Eröffnung ist für Schachanfänger als Weißer empfehlenswert, da man hier nicht so viel Theorie kennen muss, wie bei 1.e4 bzw. 1.d4. Kennzeichnend für die Englische Eröffnung ist ein kompliziertes Spiel. Sie umfasst viele verschiedene Entwicklungssysteme. 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4!? Sxc3 6.bxc3 g6 7.Lc4 [ 7.d4!? Lg7 Das ist die bekannte Stellung der Gruenfeld-Indischen Verteidigung. Solche Übergänge in andere Systeme sind für die Englische Eröffnung charakteristisch.] 7...Lg7 8.Db3 0-0 9.a4?! Das ist zwar kein Fehler, aber man sollte in der Eröffnungsphase erst um Königssicherheit kümmern. [ 9.0-0!? ] 9...Sc6 Es droht 10...Sa5 mit dem Läuferabtausch. 10.Db5 Sa5! Schwarz opfert einen Bauern für die Initiative! Aber warum eigentlich in dieser Stellung? Die Antwort lautet: aus drei wichtigen Gründen. 1. Schwarz tauscht den wichtigen weißen Läufer ab. Nach dem sind mehrere weiße Felder in weißem Lager geschwächt, vor allem das Feld d3. 2. Der weiße Koenig ist noch im Zentrum geblieben, und Schwarz wird alles tun damit er da weiter bleibt. 3. Nach dem Bauernopfer kann Schwarz ein Paar Tempi für die Entwicklung durch die Verfolgung der weißen Dame gewinnen. 11.Dxc5 [ 11.La2 b6 12.0-0 Lg4=/+ ] 11...Sxc4 12.Dxc4 Le6 13.De2 Tc8 Es droht 14...Lc4, deshalb darf Weiß jetzt nicht rochieren. 14.De3 Lc4 Schwarz ist bereit noch einen Bauern zu opfern, damit der weiße Koenig im Zentrum bleibt. 15.d4 [ 15.Dxa7 b6! 16.d4 Man kann solche Stellungen am Brett nicht genau berechnen und muss sich auf eigene Intuition verlassen. Die Möglichkeitsanzahl von beiden Seiten ist enorm. Nur ein Beispiel: 16...Ld3 17.La3 Te8 18.a5 bxa5 19.Lc5 Lxe4 20.Dxa5 Ta8 21.La7 ( 21.Dxd8 Txa1+ 22.Ke2 Ta2+ 23.Ke3 Txd8 24.Kxe4 Txf2-+ ) 21...Dxa5 22.Txa5 Tec8-/+ ] 15...Da5!? [ 15...f5!? 16.exf5 Txf5 17.La3 Tc6!-/+ ] 16.Sd2 b5 17.La3 Dxa4 18.Sxc4 Dxc4 19.Lxe7 Tfe8 Wie die Analyse zeigt, ist diese Stellung für Weiß schon verloren. 20.Lb4 [ 20.Txa7? Txe7!! 21.Txe7 Ta8! 22.f3 Lf6! 23.Tb7 Ta1+ 24.Kf2 Lh4+ 25.g3 Txh1 26.Kg2 Df1# ; 20.La3? f5!! 21.f3? ( 21.e5? f4!! 22.Dd2 Lxe5!! 23.Kd1 Lxd4!! 24.cxd4 ( 24.Dxd4 Tcd8 25.Ld6 Db3+ 26.Kd2 Db2+ 27.Kd1 Dxa1+ 28.Kd2 Db2+ 29.Kd1 Te6-+ ) 24...Db3+ 25.Dc2 Dxc2# ) 21...fxe4 22.fxe4 Lh6!! 23.Df3 ( 23.Dxh6 Txe4+ 24.Kf2 ( 24.Kd1 De2+ 25.Kc1 Txc3+ 26.Kb1 Dc2# ) 24...Te2+ 25.Kg1 Dxc3 26.Kf1 Tce8 27.Dc1 Dd3-+ ) 23...Dxc3+ 24.Dxc3 Txe4+ 25.Kd1 Txc3-+ ; 20.Lg5? b4! 21.e5 bxc3 22.f3 c2 23.Kf2 h6! 24.Lf4 ( 24.Lxh6 Lxh6 25.Dxh6 Dxd4+ 26.De3 Dxe3+ 27.Kxe3 Txe5+-+ ; 24.Lh4 Lxe5!! 25.dxe5 Dxh4+-+ ) 24...Tcd8 25.Txa7 Txd4 26.Tc7!? Db4! 27.Tb7!? Da4! 28.g3 Td1 29.Kg2 c1D 30.Dxc1 Txc1-+ ] 20...Lxd4!! 21.cxd4 [ 21.Dxd4 Txe4+-+ ] 21...Dxb4+ 22.Ke2 [ 22.Kf1 Tc3 23.De2 Dxd4 24.Te1 Td3 25.g3 Td2 26.Df3 a5-+ ] 22...Db2+ 23.Kf3 Tc3 Weiß gab auf.  
0-1