Eugen Grinis Schachschule: Schachpartie Grinis-Gladkov

Schachschule ] [ Impressum ] [ Inhaltverzeichnis ] [ Шахматная школа ] [ Absperren von Figuren ] [ Bauernopfer ] [ Chess Quotations ] [ Direkter Königsangriff ] [ Drohung ] [ DWZ-Rechner ] [ ECO-Codes ] [ ECO Codes English ] [ ECO Codes Russian ] [ Endspiel ] [ Eröffnungsfallen ] [ Freibauer ] [ Geschlossenes Zentrum ] [ Grundzüge der Eröffnungslehre ] [ Grundzüge des Schachspiels ] [ Initiative ] [ Isolierter Bauer ] [ Karlsbade Struktur ] [ Läufer gegen Springer ] [ Läuferpaar ] [ Offene Linien ] [ Partien betrachten ] [ Qualitätsopfer ] [ Raumvorteil ] [ Schach-Quiz ] [ Schach spielen gegen Computer ] [ Schachzitate ] [ Spiel auf zwei Flügeln ] [ Springer und Läufer ] [ Stellungsbeurteilung ] [ Strategie und Taktik ] [ Verteidigung ] [ Wert der Figuren ] [ 3526 Schachkombinationen ] [ 999 Schachendspiele ] [ 99 besten Partien der Schachgeschichte ] [ Abgelehntes Damengambit ] [ Aljechin-Verteidigung ] [ Anatoli Karpov, 3079 Partien ] [ Angenommenes Damengambit ] [ Angriff und Verteidigung ] [ Bauernendspiele ] [ Bauernketten ] [ Bauernzentrum ] [ Bird-Eröffnung ] [ Bogoljubow-Indische Verteidigung ] [ Budapester Gambit ] [ Caro-Kann-Verteidigung ] [ Damenbauernspiele ] [ Damenendspiele ] [ Damengambit Abtauschvariante ] [ Damenindische Verteidigung ] [ Emanuel Lasker, 440 Partien ] [ Englische Eröffnung ] [ Fischerís 100 Partien ] [ Französische Verteidigung ] [ Garry Kasparov, 1878 Partien ] [ Goring Gambit ] [ Grünfeld-Indische Verteidigung ] [ Hängende Bauern ] [ Holländische Verteidigung ] [ Holländische Verteidigung, Leningrader System ] [ Igel-System ] [ Isolani ] [ Karlsbad Minoritätsangriff ] [ Kasparov gegen Kramnik, 99 Partien ] [ Katalanische Eröffnung ] [ Königsgambit ] [ Königsindische Verteidigung ] [ Königsindische Verteidigung, Awerbach-System ] [ Königsindische Verteidigung, Fianchetto-System ] [ Königsindische Verteidigung, Klassisches System ] [ Königsindische Verteidigung, Sämisch-System ] [ Königsindische Verteidigung, Vierbauernangriff ] [ Kurze Partien ] [ Larsen-Eröffnung ] [ Leichtfigurenendspiele ] [ Mikhail Tal, 3110 Partien ] [ Moderne-Benoni-Verteidigung ] [ Morra Gambit ] [ Nimzowitsch-Indische Verteidigung ] [ Offene Spiele ] [ Paul Morhy, 400 Partien ] [ Pirc-Ufimzew-Verteidigung ] [ Reti-Eröffnung ] [ Robert James Fischer, 853 Partien ] [ Russische Verteidigung ] [ Sizilianische Verteidigung ] [ Sizilianische Verteidigung, Alapin-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Drachenvariante ] [ Sizilianische Verteidigung, Geschlossenes System ] [ Sizilianische Verteidigung, Maroczy-System ] [ Sizilianische Verteidigung, Najdorf-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Paulsen-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Richter-Rauser-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Rossolimo-Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Scheveninger Variante ] [ Sizilianische Verteidigung, Sweschnikow-Variante ] [ Skandinavische Verteidigung ] [ Slawische Verteidigung ] [ Sokolski-Eröffnung ] [ Spanische Partie ] [ Taktische Schachpartien ] [ Tarrasch-Verteidigung ] [ Tschigorin-Verteidigung ] [ Turmendspiele ] [ Wilhelm Steinitz, 475 Partien ] [ Wolga-Benkö-Gambit ]

 









Gute Laune

Grinis, Eugen (2100) - Gladkov (2100) [A80]
Sevastopol Meisterschaft (3), 1979
[Grinis, Eugen]

1.d4 f5 2.Sc3 Weiß bereitet 3.e2-e4 vor. 2...d5 Eine bekannte Stellung der Holländischen Verteidigung. 3.e4!? Weiß hat eine gute Laune und spielt ein Gambit. 3...dxe4 [ 3...fxe4? 4.Dh5+ g6 5.Dxd5+/- ] 4.f3 Sf6 5.Lg5 Sd5 6.fxe4 Sxc3 7.bxc3 fxe4 Schwarz hat einen Mehrbauern beibehalten. Weiß spielt weiter so als sei nichts passiert. Die Hauptsache ist, die Figuren schnell zu entwickeln. 8.Lc4 Lf5 9.Se2 Sd7 10.0-0 Lg6 Weiß hat seine Figurenentwicklung abgeschlossen, während die  schwarzen Figuren des Königsflügels noch lange nicht im Spiel sind. 11.Sf4+/- Sf6 12.Tb1! Der Turm verbessert mit Tempo seine Stellung. Wenn Schwarz jetzt 12...Tb8 zieht, dann bleibt sein König im Zentrum unter Beschuss. 12...Lf7 Schwarz ist bereit, seinen Mehrbauern zurückzugeben, um sich irgendwie zu entwickeln. [ 12...Tb8 13.Se6 Dd7 14.Lf4 Lf5 15.Sxc7+ Kd8 16.Lb5 Dc8 17.d5+- ] 13.Lxf7+ Kxf7 14.Lxf6! exf6 15.Dh5+! Kg8 [ 15...g6 16.Sxg6! hxg6 17.Dxh8+- ] 16.Txb7!+- Weiß hat quasi einen Turm (oder auch zwei!) mehr im Spiel. 16...g6 [ 16...Tb8?? 17.Txb8 Dxb8 18.Dd5# Ein seltener Matt.] 17.Dd5+ Das ist nicht der beste Weg zum Sieg, aber wohl der Sicherste. Nach dem Damentausch gewinnt Weiß ein Paar Bauern. 17...Dxd5 18.Sxd5 f5 19.Txc7 Es droht Matt auf f6. 19...Lg7 20.Se7+ Kf8 21.Sxf5! Aufgegeben. [ 21.Sxf5 gxf5 22.Txf5+ Kg8 23.Tg5 Kf8 24.Tgxg7+- hatte kein Sinn mehr.] 
1-0